Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Firma Michael Keilhack, Arbeitsschutz Service & Training (AST-Arbeitsschutz, im weiteren AST genannt)
(Stand 31.03.2019 alle vorherigen AGB verlieren ihre Gültigkeit!)

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen der Firma Michael Keilhack. Arbeitsschutz Service & Training AST-Arbeitsschutz (im weiteren AST genannt) und dem Vertragspartner, soweit nicht etwas Anderes ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde oder gesetzlich zwingend vorgeschrieben ist.

Verschwiegenheit
Die Firma AST verpflichtet sich über die im Zusammenhang mit der Zusammenarbeit von Kunden und Teilnehmern bekannt gewordene Tatsachen zur absoluten Verschwiegenheit. Die Daten der Teilnehmer werden vertraulich behandelt und dienen nur internen Zwecken.

Rücktritt
Der Rücktritt ist bis zum 14. Tag vor Beginn des Seminars ist kostenlos. Eventuell geleistete Zahlungen erstatten wir dann zurück. Vom 13. Bis zum 3. Tag vorher zahlen sie 50% der Summe. Bei Rücktritt in weniger als 3 Tagen vor Beginn des Seminars und bei Nichterscheinen berechnen wir 90% der Seminargebühren. Eventuell geleistete Zahlungen werden mit unseren Forderungen verrechnet. Die hierdurch entstehenden Differenzbeträge werden wir je nach Fall per gesonderter Rechnung nachfordern oder zurückzahlen. Diese Regelungen gelten unabhängig vom Zeitpunkt Ihrer Anmeldung. Auf die Stornogebühr wird ebenfalls 19% MwSt. erhoben. Bei einigen Seminaren, insbesondere bei denen, die wir mit Kooperationspartnern durchführen, gelten gesonderte Rücktrittsregelungen, auf die wir im Einzelfall verweisen.

Die Firma AST behält sich vor, Trainings und Schulungen bei zu geringer Teilnehmerzahl sowie bei Ausfall eines Trainers abzusagen. In jedem Fall verpflichtet sich die Firma LTS-Akademie Ihnen Absagen so schnell als möglich mitzuteilen. In diesem Fall erstattet sie umgehend die bezahlten Kursgebühren. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Kündigung
Bei Kündigung des Vertrages durch den Vertragspartner ohne wichtigen Grund ist die übliche Vergütung bzw. die volle Vergütung zur Zahlung fällig. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

Veranstaltungsvoraussetzung
Die Firma LTS-Akademie behält sich vor, einen Teilnehmer zu einer Veranstaltung nicht zuzulassen bzw. aus einer begonnenen wieder auszuladen, wenn er offensichtlich die Voraussetzungen nicht erfüllt, oder den Ablauf gefährdet.

Seminarpreise
Es gelten die Konditionen der zum Zeitpunkt der Veranstaltungsdurchführung gültigen Preisliste. Bei Firmenschulungen und vergleichbaren Veranstaltungen sowie Consulting oder Beratungsleistungen gelten die Konditionen des dedizierten Angebotes bzw. der Auftragsbestätigung. Eine nur zeitweise Teilnahme an einer Veranstaltung berechtigt nicht zur Seminarpreisminderung. Alle Preise verstehen sich zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer.

Rechnungsstellung
Die Rechnungsstellung erfolgt vor dem zu gegebenen Seminar und ausschließlich an den Auftraggeber. Die Zahlung ist unmittelbar vor dem Seminar fällig.

Seminardurchführung
Der Seminarort ist in der aktuellen Seminarbeschreibung oder im Terminplan angegeben (Firmenveranstaltungen im Angebot bzw. der Auftragsbestätigung). Verlegungen des Seminarortes sind vorbehalten. Die Seminare beginnen um 8.30 Uhr und enden um 16.30 Uhr. Letztendlich gelten die Angaben der Anmeldebestätigung.

Unterkunft/ Hotels
Für die Unterkunft während einer Veranstaltung hat der Teilnehmer bzw. der Auftraggeber Sorge zu tragen. Für die Anreise hat der Teilnehmer selbst zu sorgen.

Teilnehmervoraussetzungen
Der Auftraggeber bzw. der Teilnehmer hat selbst auf die einzelnen Voraussetzungen der Angebotenen Lehrgänge zu achten und nur solche Teilnehmer anzumelden, welche alle Voraussetzungen erfüllen.

Haftung
Die Firma AST haftet dem Teilnehmer/ Auftraggeber gegenüber nur für vorsätzliche und grob fahrlässiges Verhalten, gleich aus welchem rechtlichen Grund. Die persönliche Haftung von Mitarbeitern oder Unterauftragnehmern, die als Erfüllungsgehilfe tätig geworden sind, ist ausgeschlossen. Die Firma AST haftet weder für mittelbare Schäden (z.B. Folgeschäden, reine Vermögensschäden oder entgangener Gewinn) noch für Verlust von Daten und / oder Programmen. Schadensersatzansprüche gegen die Firma AST verjähren in 12 Monaten. Für vom Teilnehmer/ Auftragnehmer während einer Schulung eingebrachte Sachen kann keine Haftung übernommen werden.

Schlussbestimmungen
Änderungen, Ergänzungen bzw. Nebenabreden müssen schriftlich erfolgen. Falls Bestimmungen dieses Vertrages nichtig sind, wird davon die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt. An Stelle der nichtigen soll gelten, was dem gewollten Zweck im gesetzlich erlaubten Sinn am nächsten kommt. Der Vertragspartner kann die Firma AST nur an deren Sitz verklagen. Für Klagen der Firma AST gegen den Vertragspartner ist der Sitz des Vertragspartners maßgeblich, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Vollkaufleute oder Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland haben. In diesen Fällen ist der Sitz der Firma AST maßgebend. Für den Vertrag, seine Durchführung und die sich hieraus ergebenen Ansprüche ergebenen Ansprüche gilt deutsches Recht.